Berufe einst und jetzt

Berufe einst und jetzt

Schon im Vorjahr wurde das Projekt „Berufe einst und jetzt“ im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichtes gestartet. Dazu wurden vier Senioren aus dem Mölltal eingeladen, die über ihren beruflichen Werdegang erzählten. Im Anschluss berichteten die Schülerinnen und Schüler über ihre zukünftigen Berufswünsche bzw. Berufsvorstellungen. Dies war ein sehr spannender Vormittag, sowohl für die Senioren, die einen kurzen Einblick bekamen, wie die Jugend von heute  denkt, als auch für die Schülerinnen und Schüler der mittlerweile 4b. Aus spannenden Erzählungen erfuhren sie, dass es früher nicht selbstverständlich war, einen Beruf erlernen zu dürfen und wie man sich das Wissen über den jeweiligen Beruf über gefinkelte Schliche dann schlussendlich aneignete.
Im nächsten Teil des Projektes – den kreativen Teil – wurde gezeichnet. Unter der Anleitung des bekannten Künstlers Heimo Luxbacher wurden aus einem Impuls heraus Zeichnungen mit Kohlestift zum Thema Berufe gefertigt. Mit Farbe und Metallglitter bekamen diese Zeichnungen den letzten Schliff. So wurden alle Beteiligten in die Kunstwelt entführt. Herr Heimo Luxbacher nahm nun all diese Zeichnungen mit und fügte sie zu einem Kunstwerk zusammen.
Der Abschluss dieses Projektes fand in Arriach statt. Alle teilnehmenden Schulen: die südöstlichste, die südwestlichste, die nordöstlichste und die nordwestlichste (NMS Winklern), trafen sich am Mittelpunkt Kärntens in Arriach. Dort kam es zu einem würdevollen und spannenden Ende dieses Projektes mit heiterem Beruferaten. Die Kunstwerke wurden vom Künstler persönlich enthüllt und den jeweiligen Schulen überreicht.
Wir sind stolz auf dieses gemeinsam, entwickelte Kunstwerk und bedanken uns herzlich bei der Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten (BBOK), insbesondere bei Herrn Wagner für die Durchführung und Finanzierung dieses Projektes.

Berufe einst und jetzt
zurück