Rund ums „Garteln“

Rund ums „Garteln“

Im Frühjahr des vergangenen Schuljahres begannen die Schüler der Kleinklasse unter der Anleitung von Maria Fleissner die Kräuterschnecke komplett umzuarbeiten. Eifrig wurde Unkraut gejätet und die alte Erde durch ein Gitter geworfen, um Steine und Wurzeln zu entfernen. Anschließend kam neue Erde in die Kräuterschnecke und weitere Kräuter und Gemüsepflanzen wurden gesetzt. Bereits vor Schulschluss freuten sich die jungen Gärtner über Kresse und Kohlrabi aus dem eigenen Anbau. Die verschiedenen Kräuter konnten bereits im Kochunterricht verwendet werden. Lavendel und Minze wurden zu Sirup verarbeitet. Im Herbst gruben die Schüler voller Begeisterung Kartoffeln aus und freuten sich über eine reiche Ernte. Die selbst geernteten Früchte wurden in der Schule verarbeitet und natürlich verkostet. Die gekochten Süßkartoffeln riefen keine allzu große Begeisterung hervor. Zu Chips mit verschiedenen Gewürzen verarbeitet, schmeckten sie jedoch allen. Somit sind die Gartenarbeiten für das heurige Jahr abgeschlossen. Sowohl die Schüler als auch ihre Lehrer freuten sich über das gemeinsame Arbeiten im Freien, das Beobachten der Veränderungen im Laufe des Jahres und natürlich über die vielfältige Ernte.

Rund ums „Garteln“
zurück